29. Oktober 2011

Meine Meinung zu "Einfach tierisch"

So. Ich möchte dann mal meine Meinung zum neuesten Tier-EP mit euch teilen. Also die Meinung, die sich jetzt nach gut einer Woche Besitz gebildet hat. Ich muss dazu sagen, dass ich jetzt nicht stundenlang davor saß und alles ausprobiert habe. Ist also mehr so ein Erster-Eindruck-Bericht.


Erstelle einen Haushalt
Vor dem EP stand dort immer nur Erstelle einen Sim, oder? Gefiel mir besser. Aber irgendwie egal.


Die nächste Änderung, die mir aufgefallen ist, ist, dass in dieser blauen Box, wo die gespeicherten Sims gespeichert sind, jetzt alle Rassen und Altersstufen gemischt sind. Vorher gab es ja für jedes Alter eine eigene. Jetzt findet man zuerst alle dort gespeicherten Sims und Tiere auf einmal. Nachher lässt sich dann nach Rasse, Alter, Geschlecht und so weiter filtern. Finde ich ganz nett, denn mich hat es eh schon gestört, dass man noch zusätzliche Wartezeit hat, wenn man von junger Erwachsener auf Erwachsener schalten will. Problematisch stell' ich es mir nur vor, wenn man wirklich viele Sims dort abgespeichert hat. Ich hab bisher nur mit meinen No-CC-Spielständen reingeschaut, in denen ich keine Sims abgespeichert habe ...
Dann musste ich mir natürlich auch die Tiere ansehen, um die geht es ja irgendwie. Man kann dann also zwischen verschiedenen Pferde-, Katzen-, Großhunde- und Kleinhunderassen wählen. Das Tier steht dann in dem Stall und sieht extrem künstlich und unecht aus. Hatte ich ja schon erwähnt, als ich von der Demo geschrieben hab. Dazu kommt dann, dass viele Hunde- und Katzenarten auf meinem Laptop komisch aussehen. Der Flausch der eigentlich um sie drumrum sein sollte, wird merkwürdig transparent angezeigt. Liegt anscheinend an der Grafikkarte oder so. Find ich scheiße, ist mir aber fast schon egal, da das Spiel noch nie perfekt war. Schlimmer fand ich dann, dass es am Computer hier, wo es wohl "richtig" angezeigt wird, immer noch blöd aussieht. Die Tiere in Sims 2 waren schöner.
Das Vieh kann man dann noch mit allen möglichen Slidern verändern, wenn einem die vom Spiel zur Verfügung gestellten Rassen nicht genügen. In das Fellfarben-Tool hab' ich mich gestern dann auch mal reingetraut. Da waren dann so gut 20 oder 30 verschiedene Flecken schon auf dem Hund drauf, ich hätte welche entfernen können oder neue drauf machen. Ich hab mich dann mit dem Verschieden begnügt. Für jemanden, der sein Fiffi, dat neben einem auf'm Sofa hockt, auch noch im Computer haben möchte, sicherlich ganz nett. Für mich, der, wenn überhaupt, nur "irgendein Tier" erstellen möchte, eher unnötig.
Dem Tier kann man dann noch ein Halsband umhängen, wobei ich bei Tieren mit dickem Hals dann aber Angst habe, dass es bald erstickt.
Zum Schluss gibt man dann den Tieren Merkmale, halt so wie den Sims auch. Hatte ich ja, glaube ich, auch schon zur Demo geschrieben.

Interessanter finde ich dann die CAS-Neuerungen bei den Sims. Neue Kleidung, neue Frisuren, gefallen mir. Wird immer einfacher ohne CC auszukommen. Neue Persönlichkeitsmerkmale für Sims gibt es natürlich auch: Hundefreund, Katzenfreund, Pferdefreund, Tierfreund. Davon kann jeweils nur eins gewählt werden. Schade finde ich, dass es kein Merkmal gibt, dass mein Sim Tiere nicht leiden kann. Natürlich gibt es dann auch noch neue Lebensziele zu den Merkmalen. Find ich auch gut, auch wenn ich bisher erst vielleicht zwei oder dreimal ein Lebensziel erfüllen konnte. Also jetzt in den gut 2 Jahren, die ich Sims 3 spiele. Nicht in der einen Woche, die ich Einfach Tierisch habe.

Kauf- und Baumodus
Zu den neuen Objekten im Spiel, kann ich jetzt fast gar nichts sagen. Weiß gar nicht, was außer den tierbezogenen Sachen noch drin ist. Viele der Tierobjekte, wie Hundehütte, Futternapf, Kratzbaum sind die gleichen wie in Sims 2. Hätte irgendwie neue Sachen erwartet, aber eigentlich ist es ja nicht nötig. Neu sind dann aber auf jeden Fall die Sachen, die es für die Pferde zu kaufen gibt.
Und ich hab das flauschige Einhorn aus Ich - Einfach unverbesserlich gefunden. Gefällt mir.
Neu sind dann noch die Kollektionen. Da weiß ich noch nicht, was ich davon halten soll. In Sims 2 war es halt immer ganz gut, dass man alle Objekte, die zueinanderpassend erstellt wurden, zusammen hatte. In vorgefertigten Kollektionen. Da gibt es jetzt in Sims 3 leider nicht viele von. Die Objekte aus den einzelnen EPs können zusammen angeschaut werden (was auch schon durch die Filter-Funktion möglich war), für jedes der 3 Urlaubsziele gibt es eine Kollektion und welche (oder auch nur eine, weiß es grad nicht) aus dem Tier-EP. Man könnte sich jetzt auch eigene Kollektionen erstellen, dauert aber. Hab ich in Sims 2 so gut wie nie gemacht, werd' es also auch in Sims 3 nicht oft machen.

Live-Modus
Ich hatte ja schon gesagt, dass ich noch nicht viel gespielt habe ... Die Tiere sind ja jetzt, im Gegensatz zu Sims 2, komplett steuerbar. Find ich nervig. Auch wenn sie wahrscheinlich auch ohne mich auskommen würden, fühl ich mich jetzt irgendwie dazu verpflichtet, was mit ihnen zu machen. Und wenn man viele Sims und Tiere im Haushalt hat, wird's einfach zu viel. Vorallem dafür, dass die Tiere irgendwie keinen Nutzen haben. In Sims 2 konnte ich sie wenigstens zur Arbeit schicken, da waren sie dann mal weg und kamen mit Geld zurück, jetzt sind sie immer da und bringen mir nichts. Nach einem Spaziergang zum örtlichen Galgenbaum, hab ich versucht meinem Hund einen Trick beizubringen. Ich klick auf das Feld, erwarte, dass jetzt verschiedene Tricks aufgelistet werden, die ich wählen könnte, da stand aber nur noch einmal "Trick beibringen". Hab draufgeklickt, irgendwie hat die Frau dann auch was mit dem Hund gemacht, es aber dann bald abgebrochen. Vielleicht lag's auch an dem "Hirsch", den die beiden gesehen haben. Ich dachte vorher immer, dass Hirsche so Geweihe hätten, der hatte keins, sah eher aus wie ein Bambi und hieß auch "Bambina Hirsch". Naja, trotzdem irgendwie nett. Die Frau ist dann in ein Taxi gestiegen und hat den Hund allein gelassen. Find ich Mist. Wenn ich der Frau sag, sie soll nach Hause gehen, soll sie sich dazudenken können, dass der Hund mitsoll. Der Hund ist dann also stundenlang alleine nach Hause gegangen (Können Hunde gehen? Wie nennt man das?). Das Pferd der Frau war in der Zeit alleine auf dem Übungsplatz und hat sich in der Springen-Fähigkeit verbessert. Fand ich merkwürdig, dass das ohne Frauchen ging.
Was noch auffällt, ist der Eiswagen, der jetzt durch die Nachbarschaft fährt. Wenn er in der Nähe ist, können die Sims sich eins von vier verschiedenen Eis kaufen. Da hatten die Übersetzer (ich denke mal, dass die das waren) wieder mal eine tolle Idee und nannten die Aktion "Eisbelohnung kaufen". Dachte erst, das könnte man dann machen, wenn der Hund sich gut benommen hat, aber der Sim hat das Eis selbst gegessen. Wofür auch immer er sich damit belohnen wollte. Gefällt mir aber, dass es Eis zu kaufen gibt. Eins von den Dingen, die ich aus Sims 1 vermisst habe. Und dass die Übersetzer komisch sind, wusste ich auch schon.

Appaloosa Plains
Nach dem extremst hässlichen Twinbrook und dem verbuggten Bridgeport, in dem für mich eh zu viele Hochhäuser stehen, war ich von Appaloosa Plains wirklich positiv überrascht. Es gibt alle Grundstücke aus allen EPs. Das war in Bridgeport zwar irgendwie noch machbar, aber in keiner anderer EA-Nachbarschaft, weil alle einfach zu wenig Platz geboten hatten. In Appaloosa Plains gibt es also alles, was man braucht. Etwas merkwürdig, finde ich, dass die Grundstücksarten dort nicht "Bar", sondern "Bar (Tiere)" (keine Ahnung, ob genau so, aber so ähnlich) heißen. Hat bestimmt irgendeinen Sinn für die, die die anderen EPs nicht haben, ist aber ja nicht so wichtig. Die Sims, die in Appaloosa Plains wohnen, sehen alle ganz vernünftig aus und tragen keine Zufallsknopf-Kleidung wie die in Twinbrook. Namen wieder etwas viel Englisch, aber damit muss ich mich wohl abfinden. Glaub es gab sogar eine Geschichte in der Nachbarschaft mit Alt gegen Jung oder so. Auch wenn nichts an Veronavilles Monti gegen Kappe ankommt. Das einzige, was mich an Appaloosa Plains stört, ist der hässliche knochenförmige Pool direkt in der Mitte der Stadt. Den werd ich wohl irgendwie umformen ... Wahrscheinlich sollen da eigentlich die Köter drin baden oder so ...

Ok, ich denke, ich bin jetzt fertig. Die Meinung ist sehr subjektiv und auf meine persönlichen Bedürfnisse ausgerichtet. Vielleicht hat ja trotzdem jemand bis zum Ende gelesen. Bitte beachten, dass ich das zu einer Uhrzeit geschrieben hab, zu der ich eigentlich nicht mehr denke. Sind bestimmt Rechtschreib- und Tippfehler drin. Falls jemand einen findet, bitte Bescheid geben. Ich möchte mich bessern (Dat Fiffi, welches ich oben erwähnt habe, soll so sein, da bitte nicht meckern.).

Edit:
Achja, eigentlich müsste ich jetzt ein Fazit schreiben oder so ... Also: Für jemanden, der eh nicht viel mit den Tieren machen wird, bringt das EP eine sehr schöne Nachbarschaft, neue Klamotten und Frisuren und wahrscheinlich auch einige nette Möbelstücke. Und wilde Tiere, die zwischendurch vorbeikommen könnten. Für jemanden, der total auf Tiere abfährt, ist es wohl egal, dass sie, meiner Meinung nach, nicht so toll aussehen. Der wird wohl auch seinen Spaß an den gucci-gucci-guuu, niedlichen Tierchen finden. Obwohl, eigentlich weiß ich das gar nicht. Egal. Wer total drauf abfährt, das das EP eh schon gekauft.






1 Kommentar:

  1. Ich bin begeistert von dem Addon,weil ich ja Pferde und hunde mag aber besonders Pferde,und das Addon ist eben für mich sehr toll gelungen und ist sein geld wert,endlich mal was vernünftiges von EA.

    LG Josie

    AntwortenLöschen